0 Replies Latest reply on May 4, 2017 8:00 AM by Denis Risse

    Winkelabweichung: Skizze vs. Baugruppe

    Denis Risse

      Guten Tag,

      ich habe folgendes Problem:

      Im wesentlichen bin ich momentan bei der Erstellung einer Konstruktion. Hierbei ging es um die Verkippung eines Bauteils (Quader) innerhalb eines anderen Bauteils (Quader). Die maximal mögliche Verkippung ist abhängig von der gewählten Passung.

       

      Spielpassung; g6/H7

      daraus ergeben sich folgende Maße:

      Quader 1:

      - Breite 99,966 mm

      - Höhe 4 mm

       

      Quader 2:

      -Breite : 100,035 mm

       

      Berechne ich nun die maximale Verkippung (siehe Anhang), so komme ich auf einen Verkippungswinkel von : 3,140729384°

      Erstelle ich eine Skizze und bemasse den Winke so ergibt sich folgender Winkel: 3,14084913°

      Erstelle ich zwei Bauteile mit den genannten Maßen und bilde eine,Baugruppe und nutze das Tool "Messen" so komme ich auf einen Winkel von: 1,441942744°

       

      Zunächst,dachte ich , dass evtl ein Fehler in den Bedingungen der Baugruppe vorliegt: wurde überprüft.

      Nächster Ansatz die Genauigkeit von SW 16 (10^-8). Aus diesem Grund habe ich die entsprechende Maße probeweise um den Faktor 2 und 3 verkleinert. Aber auch in diesem Fall ergab sich eine Abweichung von von circa 2° von Skizze zu Baugruppe.

       

      Zur weiteren Überprüfung habe ,dann noch zusätzlich Inventor 2016 genutzt.Hierbei ergibt sich keine Abweichung der Winkel (Skizze zu Baugruppe)

       

      Hat evtl. jemand eine Ahnung oder Lösungsansatz, woher diese Problematik kommt ?